Zur Vorgeschichte:

In Ochsenfurt, am schönen Main gelegen, wurde im September 2006 die „Alte Mainbrücke“ gesperrt. Der Mittelteil der Brücke war so marode, dass nicht einmal mehr Fußgänger diese benutzen konnten.Die Lebensader der Altstadt, zwischen dem linken und dem rechten Mainufer, war über Nacht abgeschnitten.Bitter für die Bewohner vom Südhang und Kleinochsenfurt.
Ein Geschäftsmann und einige Bürger der Stadt suchten für die Bauzeit der Brücke, eine Fähre.
Sie fanden das ausgemusterte Schiffchen „NIXE“, in einem Sammelhafen für schrottreife Schiffe bei Rotterdam.
Im Juni 2007 wurde es von 4 mutigen Männern geholt, und für den Fährverkehr hergerichtet. (Weitere Infos im Buch „Vier Mann in einem Boot)
5 Jahre tat die NIXE als Fähre ihren Dienst. Es kam wie es kommen musste, die Brücke war im Dezember 2011 fertig. Nun war die NIXE nicht mehr notwendig. Die letzte Überfahrt fand am Heiligen Abend um 14:00 Uhr 2011 statt. Zur Überwinterung bekam die NIXE einen Platz im Hafen bei der Seglerjungenschaft Nürnberg eV Ochsenfurt bereitgestellt.
 
Hilfe, unsere Nixe soll verkauft werden!!!


Kaum war das Ende des Fähreinsatzes bekannt geworden, schon waren ein paar Bieter, die die NIXE kaufen wollten, zur Stelle. Doch viele Ochsenfurter Bürger hatten die Fähre schon in ihr Herz geschlossen und wollten „Ihre NIXE“ behalten. 

Nach zähen Verhandlungen gab es endlich auch einen Stadtratsbeschluss, der den Verbleib des Schiffchens in Ochsenfurt besiegelte.
So hatte Ochsenfurt nach ca. 900 Jahren (Urkundlich erwähnt 1103) wieder eine Fähre. Am 09.03.2012 gründeten 33 Bürger der Stadt Ochsenfurt den „Förderverein Nixe“eV. Der Zweck des Vereins ist die Förderung des Tourismus und mittelbare Wirtschaftsförderung in Ochsenfurt durch den Erhalt des Schiffes NIXE oder einem Nachfolgeschiff. Ein besonderes Anliegen des Vereins war es, das Schiff in Zukunft nicht nur als Fähre zu nutzen, sondern auch als Ausflugschiff den gesamten Main rauf und runter fahren zu lassen. Das Motto: Warum nicht die NIXE buchen für Geburtstagsfeiern, Betriebsausflüge, Klassentreffen oder nur Fahrten mit Freunden….?

Nun begann für die aktiven Vereinsmitglieder die Arbeit zur Renovierung der 53 Jahre alten Dame „NIXE“.
So traten erst einmal die Behörden und die Zentrale-Schiffs-Untersuchungs-Kommission (ZSUK), also der Schiffs-TÜV auf den Plan.
Gott sei Dank hielten sich die Beanstandungen für die neue Zulassung in Grenzen.
Neue Möbel, frische Farbe und die Überholung des Motors verlangten von den aktiven Mitgliedern viele, viele Ehrenarbeitsstunden.
Es hat sich für alle gelohnt!

Pünktlich zum Saisonstart am 01.Mai 2012 war es geschafft.

Aus einer ausgemusterten, rostigen Fähre ohne Möbel, wurde ein stattliches Schiff mit einem ganz besonderen Flair der Nostalgie.

Die Nixe beim Bayerischen Fernsehen

Die alte Damen hat es zum Bayerischen Fernsehen geschafft.

Hier können Sie sich das Video ansehen.

Neugierig geworden?

Die Nixe liegt am Ochsenfurter Mainufer. Kommen Sie vorbei.

Wollen Sie die Nixe unterstützen, das können Sie tun als ....

... Mitglied
Der Jahresbeitrag beträgt 12.00 Euro. Das Beitrittsformular finden Sie hier zum download, oder rufen Sie uns an unter 09331-98 45 200.

... Sponsor
Nähere Informationen erhalten Sie per Mail (sponsoring@die-nixe.de)

... Fährhelfer
Nach einer kurzen Einweisung werden auch Sie in die Nixe-Mannschaft aufgenommen und stehen dem Kapitän zur Seite.

... Kapitän oder Matrose
Wenn Sie unsere Nixe auf dem Main fahren dürfen und wollen, dann melden Sie sich unter 09331- 98 45 200.

527efb333